Kurzbiografie



Christoph Kühnhanss (Jg. 1957)

1980 – 1985: Studium Philosophie, Germanistik, Science Politique in Zürich und Genf. Abschluss über die Wahrheitstheorie von Jürgen Habermas

1985 – 1987: Journalist bei der Schweizerischen Depeschenagentur, Bern

1988 – 1990: Personalberater, Leiter GS Bern bei den BFK Personalberatungen

1990: Gründung der eigenen Unternehmung NAVIGAS AG

2003: Publikation von "BeWerben ist Werben"

2004: Teilverkauf der NAVIGAS AG

Seit 2007: Tätig als freier Schriftsteller, Student und Publizist

2009: Publikation des apokalyptischen Ökothrillers "GIGAMORD"

2013: 7. erweiterte Auflage von "BeWerben ist Werben"

 

Publikationen

Projekte

  • Schwarzer Sand 2013, fast abgeschlossen.

    Über die Rohstoffdrehscheibe Schweiz und den Holocaust im Kongo; ein Roman um den Afrikapionier Alfred Roscher (historisch) und den Schweizer Rohstoff-Zampano Marcel Graber.

  • Die Silberfüchsin 2014, in Arbeit.

    Über die Theater- und Film-Diva Carola Neher und den Poeten Klabund, die in den 20er Jahren größte Erfolge feierten und in den Wirren der 30er Jahre tragisch untergingen.


  • Gigamord für Manager, 2014, in Arbeit.

    Gekürzte Fassung des Gigamord. Für Leute, die keine Zeit mehr haben.